Maulbeerblatt

Das Köpenicker Magazin für Erlesenes

Berlin, Köpenick, Friedrichshagen, Erkner, Schöneweide, Adlershof, Schöneiche, Hirschgarten, Müggelsee

Spannende Lokalnachrichten bieten Information und Reibung, pointierte Kolumnen sorgen für kurzweilige Unterhaltung. Historische Themen stärken die Identität, Veranstaltungstipps und Erlesenes zum Hören, Sehen und Lesen vermitteln Orientierung. Interviews und Porträts geben interessante Einblicke. Entstanden ist das Magazin Maulbeerblatt in Berlin-Friedrichshagen, einem der glamourösen, liebenswerten Randbezirke der Hauptstadt, Teil Köpenicks, mit über 100 Jahren kreativer Vergangenheit von Wilhelm Bölsche über Johannes Bobrowski bis hin zu aktuellen Künstlern wie dem renommierten Regisseur Leander Haußmann. Das künstlerische Netzwerk um die elf62.net Grafik- und Textagentur strickt mit jeder Print- und Onlineausgabe neue Gewänder für das gar nicht graue Großstadtleben. Aus Berlin.

Aktuelles
Jakob Hein vor orientalischen Fliesen

Jakob Hein am 27. Mai zu Gast in der Sonntagslese im Kino Union

Der Kinderpsychiater und Autor im Maulbär-Exklusiv-Interview über Kinder, Gewichtheben und schwarze Löcher

Sind Sie bereit für das Gespräch? Ja klar. Wir kommen gerade vom Abendessen.

Wir wollen heute vor allem über das Thema „Kinder“ sprechen. Sie haben zwei Söhne, 12 und 15 Jahre alt. Werden sie langsam flügge? Unsere beiden Kinder sind am gleichen Gymnasium wie wir

...Gib mir den Rest!


Preview: Leben und Werk der Fotografin Helga Paris

Die Meisterin der poetischen Tristesse feiert ihren 80. Geburtstag

In Leipzig und Stuttgart, in Nowosibirsk und Mumbai, in Glasgow und in Odessa werden ihre Bilder gezeigt. Jedes dieser Bilder ist eine Geschichte. Eine Geschichte vom Alltag. Vom alltäglichen Leben. Eine Spurensuche in Schwarz und Weiß und immer irgendwo im Schattenland. Die Fotografin Helga Paris erzählt ...Gib mir den Rest!

Michael Parensen mit Schülern der Otto-Hahn-Schule

Eisernes Lernen mit Michael Parensen

Der 1. FC Union unterstützt über seine Stiftung Schüler in Neukölln in Deutsch, Englisch und Mathe

Die Fußballsaison ist vorbei und beim 1. FC Union in Köpenick werden die Scherben zusammengekehrt: Statt Aufstieg in die 1. Liga ist man nur knapp dem Abstieg und Absturz in die sportliche Bedeutungslosigkeit entgangen. Entsprechend gravierend fallen jetzt die Veränderungen aus. Da ist es beinahe tröstlich, ...Gib mir den Rest!

Orgel Funkhaus Berlin

Kultur auf Sendung

Das Funkhaus in der Nalepastraße lockt Kreative, Startups und Gäste aus aller Welt nach Oberschöneweide

Mittags am Wasser in der Sonne sitzen und die wuschelige Hündin „Schneeflocke“ kraulen, während kleine Kanutrupps die Spree entlang gleiten – manchmal gönnt sich Christian Block bei einem Schnitzel und einer Flasche Club Mate eine kleine Auszeit in der „Milchbar“. Meist aber ist der Eventmanager ...Gib mir den Rest!


Mutig hinein ins Rampenlicht

Sängerin Mieze Katz über zwanzig Jahre Mia-Bandgeschichte, Zirkusshows und ihre Einblicke als DSDS-Jurorin

Sie berlinern, sie sind Mode, sie polarisieren, sie sind Mia. Die Elektropop-Band rockt gerade auf ihrer Jubiläumstour „Nie wieder 20“ mit „Prada Meinhoff“ im Gepäck durch Deutschland und spielt am Freitag, den 13. April, im Astra Berlin. Frontfrau Mieze Katz freut sich über das Familiengefühl ...Gib mir den Rest!

Archiv

Senat-Leaks: 900 Euro monatlich ab Oktober 2018

Treptow-Köpenick testet bedingungsloses Grundeinkommen (BGE)

Überraschende Wende in der Diskussion um staatliche Grundsicherungssysteme und Alternativen zu Hartz IV: Wie nun aus internen Senatsdokumenten hervorgeht, ist der Bezirk Treptow-Köpenick als Pilotprojekt für ein bedingungsloses Grundeinkommen ab dem 01. Oktober 2018 vorgesehen. Den Papieren zufolge (die dem Maulbeerblatt vorliegen), darunter Sitzungsprotokolle, archivierter Mail-Verkehr, diverse Gutachten und persönliche Korrespondenz, war dies bereits kurz nach der Wahl des Abgeordnetenhauses und der erstmaligen Arbeitsaufnahme am ...Gib mir den Rest!


Oooh…stern naht

Glaubt, was ihr wollt

Auch wenn uns die Süßwarenhersteller und Eierproduzenten etwas anderes suggerieren – Ostern ist ein Fest für die Gläubigen. Unser Kind ist gläubig. Es glaubt an den lieben Gott und daran, dass es ein Leben nach dem Tod gibt - und zwar in einem Fantasieland, in dem es fliegende Einhörner, sprechende Seelenvögel, Feen und andere wunderbare Wesen gibt. Ein bisschen so wie auf den Bildern von Hieronymus ...Gib mir den Rest!


Ruhe ist nichts für mich

„Wenn der Deckel zugeht, ist lange genug Ruhe.“

Der ehemalige Bürgermeister von Treptow-Köpenick über den Zusammenhang zwischen Wissenschaft und Politik, die Fehler der etablierten Parteien und das Engagement für die Heimat. Herr Ulbricht, bei Ihrem Abschied aus dem Bürgermeisteramt haben Sie gesagt, Sie wollten sich weiter nützlich machen. Das ist jetzt zwölf Jahre her und von Ruhestand ist immer noch keine Rede. Warum? Ruhe ist nichts für mich. Wenn der Deckel zugeht, ist lange genug ...Gib mir den Rest!


Auf Leben und Tod

Heimatfotograf vom wilden Wuhlebären attackiert

Auge in Auge mit einem scheuen, aber gefährlichen Flussbewohner sah sich jüngst der bekannte Köpenicker Heimatfotograf Wunibald H..

Von Schlaflosigkeit geplagt, unternahm der 67 Jährige zu für ihn ungewöhnlich früher Morgenstunde einen Spaziergang an die Wuhle, dem weltweit bekannten Köpenicker Fluss, welcher jüngst in die Schlagzeilen geriet, weil er einem geheimnisvollen Beutegreifer als Lebensraum dient – dem wilden Wuhlebären. Den ersten fotografischen Beweis für dessen

...Gib mir den Rest!


„Nummer vier wird euch alle umhauen.“

1 listiges Dings

Ostern? Geburtstag? Oder auch: Der Countdown zur Stunde der Wahrheit? Jede Feier ist ein Wettbewerb der Ideenlosen auf Geschenkjagd. Zum Glück gibt es da diese tollen Arschretter, die im Internet Tipps verbreiten. In Form von Listen. Die sind echt ein Geheimtipp, nicht wahr? Als kleine Motivation hier einmal eine dieser sogenannten Listen. Ihr denkt, jetzt wartet eine rettende Auswahl der besten Geschenkideen auf euch? Pah. Hier ...Gib mir den Rest!


Weitere Beiträge
Maulbeerblatt